Eine Entscheidung treffen: Welche Arten von Wimpernseren gibt es und welches sollte ich kaufen?

Entscheidung welches Wimpernserum waehlen

Wimpernseren gibt es genügend auf dem Markt, schließlich handelt es sich hierbei um erfolgreiche Produkte, die viele Frauen in schieres Staunen aufgrund der einzigartigen Wirkung versetzen. Wie so oft im Kosmetikbereich haben die Damen also die "Qual der Wahl", wenn es um den Kauf des "richtigen" Serums geht. In unserem Test der 8 besten Wimpernseren auf dem Markt zeigen wir Ihnen die unserer Meinung nach hochwertigsten Produkte auf. Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen ergänzend einmal umfassend aufzeigen, welche Arten von Wimpernseren es gibt und wo die Vor- und Nachteile zueinander liegen.

Die unterschiedlichen Typen im Überblick

Die Unterschiede liegen im Detail! Hinsichtlich ihrer Anwendung oder der versprochenen Wirkung unterscheiden sich Wimpernseren wenig bis gar nicht, da sie allesamt für längere und dichtere Wimpern sorgen sollen. Was sich aber unterscheidet, ist die Zusammensetzung der Seren, die sich in drei Typen untergliedern lässt.

1. Wimpernserum mit Gewebshormon

Das sind die hormonellen Wimpernseren, welche mit einem ausgewählten Derivat des Gewebshormons Prostaglandin arbeiten. Dieses kam ursprünglich in der Augenmedizin zum Einsatz, wo es zur Behandlung vom grünen Star (Glaukomen) verwendet wurde. Überraschend zeigten sich Forscher und Mediziner damals, als Probanden mit grünem Star, die sich in Behandlung begaben, plötzlich mit einem fantastischen Augenaufschlag und schönen, langen Wimpern ausgestattet waren. Anschließend wurde das Gewebshormon näher erforscht, wobei sich die Beobachtungen bestätigten: Prostaglandin regt das Wachstum der Wimpern nachweislich an - damit waren die Wimpernseren in der kosmetischen Industrie geboren.

Prostaglandin mitsamt all seinen Derivaten, welche gewissermaßen allesamt identisch agieren, aktiviert die Haarfollikel, wodurch einerseits mehr und andererseits längere sowie stärkere Wimpern wachsen. Als Folge daraus ergibt sich zudem eine höhere Dichte, welche den perfekten Augenaufschlag schließlich komplettiert. Ein gar nicht so unwillkommener Nebeneffekt war der Umstand, dass die Wimpern zudem noch eine Nuance dunkler werden, was sich ebenfalls bei vielen Produkten in unserem Test beobachten lässt.

Prostaglandin reagiert in den meisten Formeln bereits innerhalb von 2 bis 4 Wochen - erste Ergebnisse sind dann sichtbar. In den nachfolgenden Wochen wachsen die Haare noch etwas weiter, bis sie schließlich ihre Maximallänge erreichen und das Prostaglandin nur noch dazu dient, diesen bezaubernden Wimpernschlag zu konservieren. Während es sich bei diesen Produkten um hormonelle Seren handelt, nutzen diese dennoch einen innovativen Komplex, bei dem noch viele natürliche Stoffe zum Einsatz kommen. Das sind beispielsweise:

  • Biotin, das für seine kräftigende Wirkung bekannt ist
  • Panthenol, um den Feuchtigkeitshaushalt auszubalancieren und Feuchtigkeit zu spenden
  • Hyaluronsäure, welche die Wimpern geschmeidiger werden lässt
  • diverse Vitamine und Mineralstoffe, die eine nährende Wirkung haben und für das Allgemeinbefinden der Wimpern förderlich sind

Während die meisten starken Wimpernseren mit einem Prostaglandin Derivat arbeiten, können sich die weiteren Inhaltsstoffe zwischen den Produkten und Herstellern unterscheiden. Viele renommierte Kosmetikmarken forschen bestrebend nach Möglichkeiten, um das Prostaglandin möglichst intensiv wirken zu lassen, während die Wimpern durch weitere natürliche Stoffe ein Rundum-Pflegeprogramm erhalten. Das hat den Vorteil, dass die Wimpern dadurch vollständiger wirken, da die Lebenszeit einzelner Wimpern verlängert wird und sie nicht so schnell ausfallen.

Vorteile und Nachteile von Wimpernseren mit hormonellen Stoffen

Vorteile

  • ein nachgewiesenes, starkes Wimpernserum
  • sie liefern bestmögliche Ergebnisse, auch im marktweiten Vergleich
  • eine Verlängerung der natürlichen Wimpern, die sich konservieren lässt
  • Wimpern werden gestärkt und erhalten mehr Elastizität
  • viele weitere Inhaltsstoffe verwöhnen die Wimpern auf unterschiedliche Art und Weise
  • ein bezaubernder, umwerfender Augenaufschlag innerhalb kurzer Zeit ist die Folge

Nachteile

  • es gibt keine Langzeitstudien, die Prostaglandin mit Hinblick auf die äußerliche Anwendung am Wimpernkranz untersuchen
  • es ist notwendig, das Prostaglandin Serum 1 bis 3 Monate täglich 1x aufzutragen
  • die Seren sollten sehr vorsichtig aufgetragen werden und dabei keinesfalls in Kontakt mit den Augen kommen
  • Produkte mit hormonellen Stoffen sind sehr teuer (50 bis 100 Euro für 3 bis 5 ml Flakons)
  • Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen

Hormonhaltige Seren sollten nicht aufgetragen werden, wenn noch Kontaktlinsen in den Augen sind, da sich diese dadurch verfärben könnten. Nehmen Sie die Kontaktlinsen unbedingt vorher heraus und führen Sie diese mindestens für acht Stunden nach dem Auftragen des Serums nicht mehr in die Augen! Außerdem kann Prostaglandin zu (temporären) Nebenwirkungen führen, beispielsweise eine gerötete Haut, ein leichtes Brennen oder ein leichtes Jucken.

Treten Nebenwirkungen auf, sollten Sie die Anwendung sofort unterbrechen und später noch einmal mit einer geringeren Dosierung beginnen. Kam es erneut zu störenden Nebenwirkungen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als sich nach einem anderen Produkt umzusehen. Die US-Behörde FDA, welche für Kosmetik- und Nahrungsmittelzulassungen verantwortlich ist, gab im Jahr 2011 sogar eine Warnung für das Gewebshormon heraus, da eben keine langfristigen Untersuchungen dahingehend existieren.

Übrigens: Sogar Jung-Prinzessin Meghan Markle verwendet ein hormonelles Wimpernserum, nämlich das RevitaLash, welches Sie ebenfalls in unserem Test der acht besten Wimpernseren vorfinden!

2. Wimpernseren ohne den Einsatz von synthetischen Hormonen

Es gibt am Markt noch einige andere Alternativen, so beispielsweise ein Wimpernserum mit Arganöl. Das ist ein hochwertiges Pflanzenöl, welches in Marokko gewonnen wird. Es handelt sich bei dem Arganöl um ein rein natürliches, nicht-hormonelles Produkt. Damit gilt es als sehr verträglich, zugleich fällt das zu erwartende Wachstum aber auch überschaubar aus - viele Frauen reagieren gar nicht auf den natürlichen Wirkstoff.

Weiterhin gibt es noch Wimpernseren mit Black Sea Rod Oil. Das Öl wird aus den Korallen gewonnen und besitzt starke Ähnlichkeit zu dem Prostaglandin Hormon, wobei dieses nicht synthetisch im Labor hergestellt, sondern eben aus der Natur gewonnen wird. Wie schon bei Prostaglandin fehlen zum Black Sea Rod Oil jegliche Langzeitstudien, da es eine hormonähnliche Struktur hat, sind tendenziell die gleichen Nebenwirkungen wie beim Prostaglandin denkbar. Experten gehen jedoch davon aus, dass es weniger bedenklich und besser verträglich als das synthetisch hergestellte Prostaglandin ist, da es eben direkt aus der Natur kommt.

Die praktischen Vorteile von Black Sea Rod Oil zu Prostaglandin sind überschaubar, denn für beide fehlen jegliche Langzeitstudien, wodurch die großen Fragezeichen hinsichtlich möglicher Nebenwirkungen in beiden Fällen nicht beantwortet werden. Komplett hormonfreie Wimpernseren arbeiten daher weder mit Prostaglandin noch mit Black Sea Rod Oil!

Die Inhaltsstoffe von Wimpernseren ohne hormonelles Prostaglandin und seine Derivate sind bereits von vielen pflegenden Cremes bekannt. So arbeiten diese Seren gern mit dem eingangs erwähnten Arganöl, mit Biotin oder Hyaluron. Es gibt starke Überschneidungen zu Anti-Aging-Cremes oder beispielsweise Haarshampoos. Ziel dieser Wimpernseren ist es weniger so das Wachstum maßgeblich anzuregen und mehr für gepflegte Wimpern zu sorgen, die kräftiger und dadurch voller wirken, während zugleich deren Lebensdauer ein wenig verlängert wird.

Vorteile und Nachteile von hormonfreien Wimpernseren

Vorteile

  • keine Hormone, daher auch für schwangere und stillende Frauen geeignet
  • stärkt die Wimpern auf natürliche Weise
  • intensive Pflege der Wimpern und der umliegenden Haut
  • meist sehr gut verträglich, sofern keine Allergien gegen einzelne Stoffe bestehen
  • sie kosten wesentlich weniger als hormonelle Seren

Nachteile

  • erzielen wenig bis gar kein zusätzliches Wachstum
  • helfen nur bei kontinuierlicher Anwendung
  • müssen ebenfalls 1x täglich aufgetragen werden
  • keine wissenschaftlich belegte Wirksamkeit

Frei von Nebenwirkungen sind nicht-hormonelle Wimpernseren übrigens keinesfalls. Es ist durchaus möglich, dass Sie unter Umständen an einer Unverträglichkeit oder gar einer ausgewachsenen Allergie gegen einen bestimmten natürlichen Stoff leiden. In diesem Fall bringt es Ihnen wenig auf ein hormonfreies Mittel zu vertrauen. In erster Linie stellen die Seren ohne Hormonzusätze eine gute Alternative für Schwangere, Stillende und Menschen dar, die aktuell bereits aus medizinischen Gründen Hormone einnehmen.

Wie setzen sich Wimpernseren zusammen?

Wimpernserum Zusammensetzung

Mit Ausnahme des eingesetzten Prostaglandins sind die Unterschiede in der Zusammensetzung kaum bemerkbar, der "Teufel" liegt erneut im Detail. Generell existieren außerdem natürlich maßgeblich Unterschiede zwischen einzelnen Herstellern und ihren Produkten, deshalb können wir an dieser Stelle auch keine pauschal verbindliche Aussage treffen, wie genau sich nun jedes einzelne Serum am Markt zusammensetzt - gern möchten wir Ihnen aber einen allgemeinen Überblick liefern, mit dem Sie bereits eine sehr gute Orientierung erhalten.

Zu großen Teilen bestehen Wimpernseren aus Wasser beziehungsweise flüssigen Lösungsmitteln, was anhand ihrer ebenfalls flüssigen bis gelartigen Konsistenz keine große Überraschung darstellt. Weiterhin werden Seren außerdem mit diversen Zusatzstoffen arbeiten. Diese sind notwendig, um die einzelnen Pflegestoffe zu binden. Auf Parfümstoffe verzichten die meisten Hersteller zu Gunsten einer besseren Verträglichkeit.

Außerdem sind Wimpernseren zudem, wenn nicht ausdrücklich anders deklariert, immer vegan. Tierversuche gelten mittlerweile ebenfalls als verpönt und sind mit Recht für viele Frauen ein Argument, das jeweilige Produkte nicht zu kaufen. Deshalb führen heutzutage, zumindest im Segment der Wimpernseren, kaum noch Hersteller Tierversuche durch. Das begründet sich sekundär damit, dass für die Wirkung des Gewebshormons bereits Studien vorliegen und eine Langzeitwirkung nicht verlässlich an Tieren erforscht werden kann.

Hormonelle Wirkstoffe

Die Prostaglandin-Derivate kommen deshalb zum Einsatz, weil sie den Haarfollikel aktivieren und damit ein zusätzliches Wachstum auslösen - was wissenschaftlich zugleich belegt ist. Deshalb gelten Produkte mit Hormonstoffen auch als Nonplusultra auf dem Markt, denn sie setzen genau da an, wo Produkte wirklich wirken müssen, um die Wimpern zu verlängern.

Stoffe zur Stärkung der Wimpern

Weitere pflegende Stoffe, wie beispielsweise Hyaluron oder Peptide, sollen die Wimpern maßgeblich stärken. Das hat den Vorteil, dass sie einerseits dichter und andererseits voluminöser wirken. In diesem Zusammenhang ist zugleich wichtig, dass die Wimpern eine gesteigerte Lebensdauer erhalten. Da sie weniger schnell verkümmern und ebenso langsamer ausfallen, befinden sich folglich automatisch mehr Haare am Wimpernkranz, wodurch die Wimpern voller und gepflegter wirken. Kreatin und Biotin werden ebenfalls häufig zur Stärkung der Wimpernhärchen beigemischt.

Pflegende Stoffe

Pflegestoffe sind der dritte große Bestandteil vieler Wimpernseren. Sie reagieren weniger direkt mit den Wimpern und mehr mit der umliegenden Haut beziehungsweise dem Wimpernkranz. Zu vernachlässigen sind diese Stoffe aber natürlich nicht, denn eine gepflegte Haut bedeutet im Umkehrschluss auch, dass die Wimpern nicht an ihrem Wachstum gehindert werden.

Häufige Pflegestoffe sind diverse natürliche Öle oder beispielsweise Panthenol, welche vorrangig viel Feuchtigkeit spenden und den inneren Feuchtigkeitshaushalt ausbalancieren sollen. Die zugeführte Feuchtigkeit rund um die Augen ist zudem hilfreich, da sie eine beruhigende Wirkung entfaltet, ebenso wie beispielsweise Extrakte aus der Kamille. Dadurch wird das Risiko, dass es zu Reizungen kommt, maßgeblich reduziert.

Welcher Typ Wimpernserum ist besonders empfehlenswert?

Wenn Sie wirklich lange Wimpern und ein sichtbares Wachstum möchten, werden Sie an Seren mit hormonellen Stoffen nicht herumkommen. Dann bleibt nur noch die Entscheidung, ob Sie sich für ein synthetisches Derivat aus dem Labor oder einen hormonähnlichen Stoff wie das Black Sea Rod Oil entscheiden. Letzteres wirkt in den meisten Fällen zwar effizient, aber eben nicht ganz so effektiv wie sein synthetischer Gegenspieler. Zudem müssen Sie bei organisch gewonnenen, hormonähnlichen Stoffen immer ein wenig mehr Zeit einplanen, da diese wesentlich langsamer als synthetische Derivate arbeiten.

Rein natürliche Mittel ohne hormonelle oder hormonähnliche Inhaltsstoffe sind hauptsächlich zur Pflege geeignet. Sie werden beim Wimpernwachstum aller Voraussicht nach keinen signifikanten Unterschied machen. Es ist aber möglich, dass Sie mit diesen Mitteln beispielsweise für mehr Glanz und zusätzliche Elastizität sorgen. Außerdem können pflegende und stärkende Stoffe auch ohne Hormonzusätze dabei helfen, die Lebensdauer bereits ausgewachsener Wimpern ein wenig zu verlängern, was zumindest zu mehr Dichte, wenn auch nicht zu weiterer Länge der einzelnen Haare führt.

Für alle Frauen, die einen wirklich bezaubernden Augenaufschlag ohne Fake-Lashes und Co. möchten, bleiben daher nur die Mittel mit dem Gewebshormon und seinen Derivaten oder hormonähnlichen Stoffen. Bei diesen sollten Sie aber ebenfalls darauf achten, dass weitere Pflege- und stärkende Stoffe in der Formel enthalten sind. Eine umfassende Pflege der feinen Härchen und der umliegenden Haut ist nie schädlich, sondern sowohl für das Wachstum als auch den Erhalt der Wimpern förderlich.

Geben Sie bitte eine Bewertung ab:
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]
OFFENERBRIEF Redaktion

    OFFENERBRIEF Redaktion

    Wir sind Experten auf unserem Gebiet und analysieren gnadenlos ehrlich. In unsere renommierten Produktuntersuchungen fließen viele Stunden Recherche, zahlreiche ausgewertete Studien und analysierte Rezensionen hinein. Auf diese Art können wir Ihnen ein faktenbasiertes und authentisches Urteil präsentieren.

    Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

    Kommentar hinterlassen: